Die Entwicklung der Gaming Industrie – ein Rückblick

Seitdem ich das erste Mal in Berührung mit der damaligen Playstation 1 (!) gekommen bin, hat sich in der Welt des Gaming das ein oder andere geändert.

Heute möchte ich einen kleinen Rückblick geben auf die Entwicklung, die die Spiel und Gamingindustrie in den vergangenen 15 Jahren durchlaufen hat.

Mein erster Kontakt mit Konsolen beschränkte sich, wie bereits erwähnt, auf die Interaktion mit der PlayStation 1. Das muss um das Jahr 2004 herum gewesen sein – gut 16 Jahre her also. Damals liefen im Fernsehen noch Formate wie der alljährliche Domino Day oder aber auch der erste Teil der Harry Potter Saga.

Was die PlayStation anbelangt, so handelten meine ersten Spielen von Geschichten wie Lara Croft: Tomb Raider oder auch die ersten Varianten von FIFA Street.

Aufgrund meines damals noch jungen Alters war man natürlich verhältnismäßig anspruchslos, was die Vielfalt der verfügbaren Spielen anbelangte. Dennoch erinnere ich mich sehr wohl an eine glückliche, und sehr spannende, Zeit in diesen Anfängen des 21. Jahrhundert.

Wenn ich an die Entwicklung der Spielindustrie seit dieser Zeit denke, so komme ich mir unheimlich alt vor.

Mittlerweile sind wir bereits bei der PlayStation 4 slim (plus, oder welchen Zusatz auch immer) angekommen. Und nicht nur hat sich damit auch die Vielfalt der angebotenen Spiele grundlegend erweitert.

Auch die verfügbaren Konsolen reichen heute weit über die “einfache” Playstation hinaus. Ein früher Konkurrent der Anfangszeit war die XBox, die nun ebenfalls in der X-ten Version erhältlich ist – mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten und ja, selbst die Designs der Plastikboxen geben unterschiedliche Preise vor.

Ein Medium, das mir in besonderes positiver Erinnerung geblieben ist und auch heute noch einen, für mich, sehr nachhaltigen Ansatz des Gamings mit sich bringt, ist Nintendos “Wii”. Doch auch hier ist es natürlich lange nicht mehr nur diese eine Konsole – dazu kommen der Nintendo DS (wenn dieser überhaupt noch existiert?) oder aber auch die Nintendo Switch, eine Art Zwitter aus dem Nintendo DS und der Wii, da dieses Gerät sowohl stationär am heimischen Fernseher als auch mobil und unterwegs intensiv benutzt werden kann.

Natürlich ist es nicht nur die Konsole, die Nintendo mit dieser Serie so erfolgreich hat werden lassen – vielmehr sind es Spiele wie Mario Kart oder ähnliche Ableger, die darauf ausgelegt sind, Abende mit Freunden, die zusammensitzen, angenehmer zu gestalten. Statt Spieleabende mit Gesellschaftsspielen wie früher gibt es daher heute also Spieleabende, an denen sich Freunde treffen, um etwa Mario Kart zu spielen.

Seit meiner frühen Kindheit hat sich meine Beziehung zu Spielkonsolen drastisch verändert – vom regelmäßigen “Zocker” am PC bin ich nun zum abendlichen Leser avanciert, der seine Freizeit kaum noch mit “Ballerspielen” oder ähnlichen Arten der Unterhaltung verbringt.

Dies ist, wie ich finde, nicht die schlechteste Entwicklung. Dennoch bin ich froh, einen Einblick in diese spannende Welt erhalten zu haben und bleibe gespannt, was der weitere Verlauf der Gamingindustrie über VR und AR hinaus mit sich bringt.